This website uses cookies to improve your user experience.

Click "I agree" or any link to accept these cookies. To learn more about how we use cookies, you can read about them here.

menu
EN
Back to menu

Choose your language

News
05 April 2021

Helden des Alltags

Es gibt Helden da draußen, die Menschen Tag für Tag helfen, und für einige, wie Mélanie, kann ein E-Bike die Art und Weise revolutionieren, wie sie ihren Weg durch die Staus der Stadt finden.

Zeiten ändern sich. Viele Menschen lehnen aus vielen verschiedenen Gründen die Fahrt mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln für den Weg zur Arbeit ab. Sei es nun, um die Fitness zu steigern, der Umwelt zu helfen, Geld zu sparen oder einfach, weil es in vielen Fällen schneller geht: Städter aller Welt verzichten zugunsten der Zweiräder auf Fahrkarten, und ihre Zahl ist während der Corona-Pandemie deutlich gestiegen.

Unfortunately we cannot provide you this service with your current cookie preferences. If you would like to change your cookies preferences, please click “Privacy Policy and Cookies” in the footer.

Mélanie, Hauskrankenschwester aus Lyon, gehört dazu. Bei Ihrer Arbeit muss sie in der Lage sein, schnell Patienten in verschiedenen Teilen der Stadt zu besuchen. Das alles macht sie mit dem Fahrrad.

„Mein Fahrrad macht meinen Tag viel einfacher“, sagt sie. „Es erlaubt mir, mehr Zeit bei jedem Patienten zu verbringen – mehr als vor meiner Zeit als Radfahrerin. Zudem muss ich mir keine Sorgen machen, ob ich pünktlich zum nächsten Patienten komme, und muss den Patienten, bei dem ich gerade bin, nicht hetzen.”

Auf ihrem Fahrrad „fliegt“ Mélanie durch die Straßen. „Die Fahrzeit von einem Patienten zum nächsten ist nun berechenbar“, sagt sie. Jetzt kann sie problemlos vom Verkehr blockierte Straßen umfahren, Abkürzungen durch enge Gassen und direkte Radwege nutzen und einfach stoppen, um sich einen Snack oder ein Mittagessen in einem der malerischen Parks der Stadt zu gönnen. Sie ist nicht nur fitter und gesünder, sondern während des Arbeitstages auch weniger gestresst.

Wie viele andere hat sie den Umstieg auf das Fahrrad nie bereut, nachdem sie begonnen hatte, das Fahrrad zur Arbeit zu nutzen und die damit verbundene Freiheit und die vielen anderen Vorteile erlebt hatte. „Radfahren erlaubt mir auch, etwas frische Luft zu schnappen, und hilft mir, den Kopf frei zu bekommen“, erklärt sie. „Ich fühle mich dadurch gut.”

Melanies Patienten sind auf ihren Besuch angewiesen, und sie ihrerseits auf ihr Fahrrad, das sie dorthin bringt. Mit dem EP8 E-Bike-System von SHIMANO ist sie schneller und kann sich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang in der Stadt bewegen. Die Unterstützung des Motors gibt ihr einen Schub, wenn ihre Energie nachlässt, sie kann sich aber auch für den Eco-Modus entscheiden, um beim Fahren den Akku zu schonen.

An den Wochenenden zieht es sie dann auf die Wanderwege, und statt dem Autoverkehr auszuweichen, testet sie die Trails im Gelände und weicht der einen oder anderen Bergziege aus.

Mit EP8 kann sie nach einer Woche auf der Straße am Wochenende auch die Kilometer im Gelände zurücklegen. Dank der E-TUBE PROJECT App kann sie ein Profil für ihre Pendlerfahrten und ein weiteres Profil für ihre Wochenendtouren einrichten, d. h. mit einem Klick auf ihrem Smartphone oder Tablet die Einstellungen umschalten.

Im Gegensatz zu den meisten anderen steigt Melanie nach dem Wochenende gleich Montag früh wieder in den Sattel, ändert ihr Fahrprofil und macht sich auf den Weg in die Stadt, für einen weiteren arbeitsreichen Tag.