This website uses cookies to improve your user experience.

Click "I agree" or any link to accept these cookies. To learn more about how we use cookies, you can read about them here.

menu
DE
Back to menu

Choose your language

Neuigkeiten
02 June 2021

Motorräder gegen E-Mountainbikes – wo liegt der Unterschied?

Bei SHIMANO geht es in erster Linie um das Radfahren. Wenn wir also an neuer E-MTB-Technologie arbeiten, dann mit dem Ziel, Ihr Fahrerlebnis noch besser zu machen.

E-Bikes sind fantastisch, sie haben die Fahrradindustrie für immer verändert. E-Bikes machen den Radsport zugänglicher, Menschen können damit weiter fahren und mehr herumkommen, sie spornen zu neuen Radfahrerlebnissen an. Aber was E-Bikes unserer Meinung nach nicht verändern sollten, ist das Grundkonzept des Radfahrens: das natürliche Gefühl von Fahrer und Fahrrad, die optimal zusammenarbeiten.

Wenn Sie ein E-MTB fahren, treten immer noch Sie selbst in die Pedale, und zwar so, als hätten Sie einen Ihrer besten Tage, mit einer Fitness und Power, die Sie nicht für möglich gehalten hätten. Auf einem E-MTB sind Sie kein Mitfahrer, denn Ihre Geschicklichkeit, Kraft und Technik sind es, die das Bike kontrollieren. Mit geballter Leistung lässt sich kein tolles, natürliches Fahrerlebnis erzielen. Entscheidend ist, wie die Leistung geliefert wird – intuitive Leistung, die für Sie da ist, wenn Sie in die Pedale treten.

Die Tretkraftunterstützung ahmt Ihr Fahrverhalten nach. Sie greift also nur, wenn Sie sie brauchen, und auf Anforderung des Fahrers. Die Motorunterstützung schaltet sich sanft und kontrolliert ein und, ohne dass Sie es merken, aus, wenn Sie aufhören zu treten oder eine Geschwindigkeit von über 25 km/h erreichen. Sie werden wissen, dass sie da ist, weil die Unterstützung spürbar ist, müssen aber nicht darüber nachdenken.

Damit E-MTB und Fahrer in perfekter Harmonie zusammenarbeiten können, muss jede Komponente optimal integriert sein. Das System-Engineering von SHIMANO sorgt dafür, dass Ihr E-MTB mehr als nur die Summe seiner einzelnen Bestandteile ist. Alle Teile des Fahrrads, von der intelligenten E-MTB-Software bis hin zu den Komponenten, mit denen Sie schalten, bremsen und pedalieren, sind perfekt aufeinander abgestimmt. Während der Fahrt fühlen Sie sich eins mit Ihrem Fahrrad und Ihr E-MTB wird zu einem Teil von Ihnen.

Mit unserer E-TUBE-App setzen wir diese Philosophie noch weiter um. Damit können Sie direkt mit Ihrem Bike kommunizieren und das Verhalten der Tretkraftunterstützung einstellen, um die exakte Balance zwischen Drehmoment und Fahrerleistung passend zu Ihrem bevorzugten Fahrstil zu wählen. Sie können das Drehmoment an die Trailbedingungen anpassen und zwischen voreingestellten Profilen umschalten, um die Tretkraftunterstützung zu steuern und ein Fahrgefühl zu erzeugen, das genau Ihren Wünschen entspricht.

Wichtig für ein absolut natürliches Gefühl bei einem E-MTB sind auch die Geräusche und die Optik. Beim Fahren wollen wir unsere Umgebung hören: das Geräusch der Räder auf Steinen, das perfekt getimte Schalten unserer Gänge, das Rollen unserer Reifen über den losen Schotter. Was wir nicht hören wollen, ist das laute Surren eines Motors. Wenn Sie beim Fahren nach unten schauen, möchten Sie nicht eine Vielzahl von Bildschirmen, Einstellrädern oder Bedienelementen vor sich haben. Deshalb haben wir übersichtliche und kompakte Schalter und Anzeigen entwickelt. Das saubere Cockpit, der aufgeräumte Lenker und der nahezu geräuschlose Motor sorgen dafür, dass sich Ihr E-MTB eher wie ein herkömmliches MTB anfühlt.

Wir entwickeln E-MTBs, um Ihr Fahrerlebnis zu verbessern, nicht um es komplett zu verändern. Beim Radfahren geht es um Einfachheit, es gibt sonst schon genug Komplikationen im Leben. Mit jeder Technologie, die wir entwickeln, wollen wir erreichen, dass sich Ihr E-MTB-Erlebnis natürlich anfühlt. Nichts soll den Fahrspaß mindern. Um selbst herauszufinden, wie gut uns dies gelungen ist, buchen Sie noch heute eine Testfahrt!